Liebe Sparpfoten, in den warmen Jahreszeiten werden auch Zecken aktiv und lauern nur darauf, von Grashalmen, Sträuchern und Gebüschen auf ihr nächstes Opfer zu springen und dessen Blut zu saugen. Hunde und auch Katzen, die als Freigänger gern mal draußen unterwegs sind, werden zur leckeren Blutbar und sollten regelmäßig auf die lästigen Ungeziefer untersucht werden. Werden diese nicht vollständig und zeitnah entfernt, können auch Krankheiten auf das Tier übertragen werden.

Zeckenbisse vorbeugen

frontline-spot-on-zeckenZum Vorbeugen kann man z.B. Frontline Spot On verwenden. Die Lösung wird einfach in die Nackenregion des Tiers, wo es sie nicht ablecken kann, geträufelt. Die akarizide Wirkung des Floh- und Zeckenschutzmittels hält bis zu 2 Wochen an, der Abstand zwischen zwei Behandlungen sollte aber nicht weniger als 4 Wochen betragen. Da eine medikamentöse Behandlung immer Stress für das Tier mit sich bringt, sollte man das Mittel z.B. nur dann verwenden, wenn man Urlaub in einer Region macht, in der die Zeckengefahr besonders hoch ist.

flea_ticks_468x60

Zecke an Hund und Katze entfernen

39311__PLA_O_Tom_Zeckenhaken_PSE2011_3Es gibt viele Tipps im Internet, wie man Zecken entfernen kann. Wir haben für unsere Katzen die O’Tom Zeckenhaken entdeckt, die man sehr günstig bei zooplus bekommt. Das Set besteht aus 2 unterschiedlich großen Haken, damit man sein Tier sowohl von kleinen, als auch von größeren Zecken befreien kann. Hat euer Hund oder eure Katze einen Zeckenbiss, legt ihr die Stelle des Fells mit zwei Fingern frei und fahrt dann mit dem passenden Haken unter den unerwünschten Blutsauger. Zieht ihr jetzt etwas und dreht dann ca. 2-3 Umdrehungen lang an dem Haken, schraubt ihr sie ganz einfach heraus. Damit bekommt man nahezu jede Zecke mühelos und vollständig entfernt und das Tier hat keinerlei Schmerzen. Auf keinen Fall sollte man als Ungeübter versuchen, mit den bloßen Fingern oder anderen „Hilfsmitteln“ an der Zecke herumzudoktern, da diese sich sonst bei zu starkem Druck in die Wunde erbricht und so die gefährlichen Erreger in ihr Opfer überträgt.

O’Tom Zeckenzange bei zooplus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da Zecken sehr robuste Tiere sind und lange Zeit unter Wasser überleben können, solltet ihr diese nicht das Klo herunterspülen. Es wird geraten, diese durch mechanische Einwirkung, wie beispielsweise das Zerdrücken mit einem festen Gegenstand oder das Zertreten auf festem Untergrund, zu töten.

Habt ihr einen Freigänger, solltet ihr ihn in regelmäßigen Zeitabständen untersuchen und gefundene Zecken mit unserem Tipp gleich entfernen. Wenn sich Tage nach einem Zeckenbiss jedoch Symptome wie Antriebslosigkeit, die Verweigerung von Futter und Fieber einstellen, ist ein Tierarztbesuch unerlässlich, da dennoch Erreger in den Körper des Tieres eingedrungen sein könnten.

sparpfoten
Gemeldete Deals: